Hessen vernetzt
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Open-Air-Kino mit zwei Kindervorstellungen eröffnet

03.07.2019

Feuerwehrmann Sam war der Star bei der ersten Vorstellung des diesjährigen Open-Air-Kinos im Rathauspark am Dienstagnachmittag. Leibhaftig war die beliebte Comicfigur gekommen, um die über 250 Kinder und Erwachsene persönlich zu begrüßen.

 

Dies hatte natürlich einen Grund, wurde doch auf der LED-Wand der Film „Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld“ gezeigt. Doch nicht nur Sam, in dessen Rolle seit Jahren Tim Becker, Mitglied im Vorstand der Kernstadtwehr schlüpft, war eine besondere Überraschung für die Kinder. Die Kernstadtwehr war mit ihrem Staffellöschfahrzeug 20/25 gekommen und erfüllte so manchem Dreikäsehoch den Traum, einmal hinter dem Lenkrad eines Feuerwehrautos zu sitzen.

 

Und dazu gab es kostenlos einen Feuerwehrlutscher und eine kleine Broschüre mit Sicherheitstipps von Feuerwehrmann Sam. „Was für ein toller Zuspruch“, freute sich Stadtjugendpfleger Jürgen Umsonst und Hans-Albert Wunderer, der letzte Betreiber des inzwischen abgerissenen Kino-Centers.

 

Beide sind seit 20 Jahren die Macher des Open-Air Kinos. Drei Stunden später folgte mit der Disney-Produktion „Chaos im Netz“ ein zweiter Film für die etwas größeren Kinder. Schon heute Abend geht es mit dem seit Jahren erfolgreichen deutschen Film „Der Junge muss an die frische Luft“ weiter, gefolgt vom Überraschungserfolg „Bohemian Rhapsody“ am Donnerstag, der Komödie „Grüner wird’s nicht sagte der Gärtner und flog davon“ am Freitag, 5. Juli, zu dem sich Benjamin Herrmann, der aus Friedberg stammende Produzent des Films, angesagt hat.

 

Mit der französischen Filmkomödie „Monsieur Claude 2“ am Samstag, 6. Juli und „A Star is Born“ mit Lady Gaga endet am Sonntag, 7. Juli das 20. Open-Air-Kino. Das Vorprogramm gestalten drei Friedberger „Urgesteine“, am Freitag ist dies die Stage-Band um Horst Weber, gefolgt von Nadine Dannehl & Friends am Samstag sowie Max Noske, der am Sonntag aufspielen wird.

 

Einlass ist jeweils ab 20.30 Uhr, Filmbeginn mit Einbruch der Dunkelheit gegen 22.00 Uhr. Der Eintritt beträgt ermäßigt sechs Euro, Erwachsene zahlen sieben Euro.

 

Text: Harald Schuchardt

Foto: Loni Schuchardt

 

 

Foto: Sommerkino 2019

Fotoserien zu der Meldung


Sommerkino 2019 (03.07.2019)